Jumelage

Partnerschaft mit dem Lions Club Guebwiller


Partnerclub Lions aus Frankreich

Schon bald nach der Gründung des Oppenheimer Clubs wurden Kontakte nach Frankreich gesucht. Marcel Schwander, unser Elsässer Lions, hatte die Kontakte zum Lions Club Guebwiller geknüpft. Die „Verlobungszeit“ dauerte 6 Jahre. Am 3. und 8. März 1994 beschlossen die Mitgliederversammlungen beider Clubs die Jumelage, die dann am 4. Juni feierlich im Rathaus von Guebwiller besiegelt wurde.

Die Präsidenten Dr. Carlo Servatius und Dr. Mario Bourgeois hatten durch entschlossenes Eintreten für die Partnerschaft diese Beschlüsse vorbereitet. Viele persönliche Freundschaften sind entstanden.



Clubfreundschaft in Pandemie-Zeiten




 
Corona-Pandemie, können da länderübergreifende Club-Jumelagen mit Leben erfüllt werden?
Eindeutig „Ja“, wie die Lions im elsässischen Guebwiller und im rheinhessischen Oppenheim eindrucksvoll beweisen.
Als die Pandemie Anfang 2020 im Elsass fast das gesamte soziale Leben zum Erliegen brachte, hat man in Oppenheim schnell reagiert. Die französischen Freunde betreuen intensiv ein örtliches Senioren- und Pflegezentrum. Mit einer spontanen Spendenaktion hatte der Oppenheimer Club den Ankauf von Tablets und Mobiltelefonen für die Pflegestationen ermöglicht – und so den im Lockdown isolierten Senioren wenigstens den Videokontakt zu ihren Familien ermöglicht.
 
Statt persönlicher Treffen musste auch die deutsch-französische Clubfreundschaft auf Videokonferenzen ausweichen – aber man sah sich wenigstes von Angesicht zu Angesicht.
 
Die Impfungen machten jetzt immerhin persönliche Treffen in kleinem Format möglich.
 
Am Samstag, dem 4. September 2021, konnten sich Delegierte beider Clubs bei sonnigem Wetter auf halbem Weg an der Deutsch-Französischen Grenze in Vollmersweiler treffen, bei Carmen, unserer Past-Präsidentin. Das Treffen fand statt in Präsenz von 3 Lions aus Guebwiller: Josiane, frisch gewählte Clubpräsidentin von Guebwiller, Stéphanie (Schatzmeisterin in Guebwiller) sowie die beiden Jumelage-Beauftragten Pierre-Charles (Guebwiller) und Franck (Oppenheim). Vom Lions-Club Oppenheim waren außerdem Carmen mit Werner, Frank und Evelyn (mit Plänen für ein großes Treffen 2022) sowie Carlo und Angelika anwesend.
 
Beide Clubs liegen in Weinregionen. So war es ein schöner symbolischer Akt, als während des Treffens das von Carmen geschaffene bronzene „Traubenmädchen“ dem Club Guebwiller offiziell überreicht werden konnte. Mit dem Ankauf der kleinen Bronzefigur haben die elsässischen Freunde das Oppenheimer Benefizkonto aufgebessert. Herzlichen Dank dafür!
Das Treffen fand in einer sehr entspannten Atmosphäre statt und es war wunderbar, wieder an einem Tisch zu sitzen. Das haben die Teilnehmer ausgiebig genossen – mit Getränken und Speisen aus beiden Ländern. Großen Dank an Carmen und Werner – Ihr wart wunderbare Gastgeber. Wir freuen uns schon auf ein nächstes Treffen in 2022, dann hoffentlich wieder unbeschwert in großer Runde.



Termine

Das Jumelage-Treffen mit den Freunden aus Guebwiller findet in diesem Jahr am 4. September 2021 in der Südpfalz statt.